Aktuelle Seite: 170916

Einstellungen
Schriftgröße:
Impressionen

News
Münster-Marathon

Sponsoren & Partner
aktiveetoLEX-Active_Laufshop-250volksbankvossko
Laufwetter
Wetter

Desale im Zielsprint beim 12. Telgter City-Lauf vorn

Mehrere Jahre war die Entscheidung über zehn Kilometer beim Telgter City-Lauf eine klare Angelegenheit für Philipp Kaldewei. Bei der zwölften Auflage verhielt sich dies anders.

Dieses Rennen wird Philipp Kaldewei (RV Oelde) noch lange in Erinnerung behalten. Der Seriensieger auf der Zehn-Kilometer-Strecke nicht nur beim Volksbank-City-Lauf des TV Friesen musste sich in diesem Jahr einem 27-Jährigen geschlagen geben. Amanuel Desale aus Eritrea sicherte sich unter den 260 Startern den Sieg im Zielsprint mit 34:24 Minuten und verwies Kaldewei mit einer Sekunde Rückstand auf Rang zwei. Dritter mit fast zwei Minuten Rückstand wurde Jonas Barwinkel (36:22) von der LG Ahlen. Bei den Frauen setzte sich Delia Krell-Witte von den Laufsportfreunden Münster mit 44:45 Minuten gegen Angelika Werp (Tri Finish Münster) und Beate Achfeld (LV Oelde) durch.

Vorangegangen waren diesem spannenden „Hauptrennen“, das zur Volksbank-Cup-Serie zählt, weitere tolle Wettkämpfe. Allen voran sicherlich die Überraschung, dass sich bei der zwölften Auflage des Volksbank-City-Laufs durch die Telgter Altstadt beim 2,5-Kilometer-Schülerlauf mit Jolina Thormann ein Mädchen durchsetzte. Die 14-Jährige aus Osnabrück ließ ihre Konkurrenten mit der überragenden Zeit von 9:48,5 Minuten deutlich hinter sich. Insgesamt knapp 80 Schülerinnen und Schüler, vorwiegend aus der Sekundarschule, des TV Friesen und der SG Telgte, hatten sich an diesem Wettkampf beteiligt. Rund 60 Finisher waren es schließlich beim Fünf-Kilometer-Lauf, bei dem sich Klaus Brinker (LSF Münster) in 17:59 Minuten vor Christof Marquardt (LG Dreiringsen, 18:37) und Markus Marienfeld (LG Ems Warendorf, 18:47) durchsetzte. Beste bei den weiblichen Teilnehmern wurde Tabea Süßenbach, die für die Sekundarschule Telgte am Start war. Sie benötigte 25:52 Minuten und ließ damit ihre fast 50 Jahre ältere Konkurrentin Gabriele Kümpers (ESV Münster) um zehn Sekunden hinter sich.

Eine dicke Überraschung gab es beim 400-Meter-Lauf der Bambinis. Mit rund 120 Kindergarten- und Grundschulkindern konnte Friesen-Abteilungsleiterin Gudrun Stricker so viele auf den Stadionrundkurs schicken wie noch nie. Und etliche der jungen Teilnehmer hatten in ihren Gruppe für diesen Tag trainiert. „So sollte es sein. Eine tolle Hinführung zum Sport“, lobte die Friesen-Vorsitzende Gudrun Busch. Sie freute sich überhaupt, dass diese Großveranstaltung erneut reibungslos über die Bühne gebracht werden konnte. „Das ist nach dem Wechsel im Orga-Team nicht selbstverständlich.“

Mit insgesamt 534 Finishern kamen so viele Sportler nach Telgte wie im vergangenen Jahr, und das, obwohl das Wetter nicht wirklich gut ausgesehen hatte. Doch es regnete nicht, und fast pünktlich zum Start des Zehn-Kilometer-Laufs kam sogar die Sonne hervor. Die Stimmung jedenfalls war während der gesamten Veranstaltung, die wieder von Dutzenden von Friesen-Mitstreitern aus der Laufabteilung getragen wurde, hervorragend. Mit dazu beigetragen hatten als Rahmenprogramm einige Einradfahrerinnen sowie die Musikschulgruppe „Chance it“ mit ihrem Leiter Christian Mende, die in der Cafeteria aufspielte.

Bericht: Thomas Biniossek (Westfälische Nachrichten v. 18.09.2018)

Ergebnisse